Der  Palast  und seine  Geschichte

Der Palast Hohenems war das Residenzschloss der Grafen von Hohenems in der Vorarlberger Kleinstadt Hohenems in Österreich

 

und befindet sich bis heute in Privatbesitz der Familie Waldburg-Zeil.

Der Palast Hohenems geht auf eine Vorarlberger Adelsfamilie zurück, die ursprünglich als Reichsministeriale, nachweisbar seit 1180 der Welfen und der Staufer mit der Burghut der Reichsburg Ems (siehe Burgruine Alt-Ems) und der Überwachung der Reichsstraße nach Italien betraut war. Ihren Aufstieg verdankte die Familie am Ausgang des Mittelalters einerseits militärischen Verdiensten, die sich Merk Sittich I. von Ems (1466–1533) als Landsknechtsführer in Diensten Karls V. in Italien erworben hatte, andererseits der Verheiratung von Merks Sohn Wolf Dietrich (1507–1538) mit Chiara de Medici (geb. 1507, verheiratet 1528). Sie war eine Schwester des Condottiere Gian Giacomo Medici (1498–1555), Markgraf von Marignano aus der Mailänder, nicht mit der florentinischen verwandten, Familie Medici, dessen jüngerer Bruder Giovanni Angelo Medici 1559 zum Papst gewählt, am 6. Jänner 1560 als Pius IV. gekrönt wurde und bald darauf begann, Benefizien an seine Mailänder und Emser Verwandtschaft zu verteilen. Um ihrer „plutsfreundschaft“ mit dem neuen Papst willen erhob Ferdinand I. die Herren von Ems 1560 in den Reichsgrafenstand.

1200

Besondere Geschichten aus dieser Zeit.....

1500

Eine besondere Geschichte aus der Zeit.....

1755

Die Nibelungenliedhandschriften.....


BEREIT  FÜR  DIE  PALAST  ZEITREISE ?

Als König - zu Gast im Palast

Ein unvergesslicher Abend erwartet Sie in unserer mittelalterlichen Erlebniswelt - dem öffentliches Ritteressen.


Besondere Momente im Palast genießen

Was darf es sein?

Ritteressen, Gerichtsessen oder Ritterspiele?

 

Wir sind stets bemüht Ihre Feier zu einem Erlebnis werden zu lassen und stehen Ihren Wünschen und Anregungen offen gegenüber.

Planen Sie mit uns Ihre ganz spezielle Feier!

Die Teilnahme an einem öffentlichen Ritteressen ist übrigens eine hervorragende Gelegenheit die Erlebniswelt kennen zu lernen.

 

Wählen Sie aus verschiedenen Angeboten, bei der Entscheidungsfindung sind wir gerne behilflich.



Tage der offenen Tore

Palastbelagerung & Tage der offenen Tore

 

Bei der Palastbelagerung mit Tagen der offenen Tore im Palast gibt`s Action pur und sehr viel Unterhaltung…… 


Die Nibelungenliedhandschriften

Überregionale Bekanntheit erlangte das Schloss Hohenems als Fundstelle der beiden Handschriften („A“ und „C“) des mittelhochdeutschen Nibelungenliedes.

 

Ein alemannischer Schreiber aus dem Oberrheintal schrieb das Manuskript um etwa 1220 nach einer früheren bayerischen Vorlage. Die Kunst und Literatur sammelnden Emser Grafen, insbesondere Jakob Hannibal I. von Hohenems (1530–1587) und Caspar von Hohenems (1573–1640), erwarben vermutlich im 15. oder 16. Jahrhundert die Handschriften.

 

Das UNESCO Weltdokumentenerbe befindet sich im Nibelungen Museum Worms, Deutschland

Öffnungszeiten

Steakhaus / Restaurant
Mi - Sa: 17:00 - 24:00 Uhr

Sonn- & Feiertag (außer Mo & Di): 11:00 - 23:00 Uhr

(Mo & Di Ruhetag)

Biergarten / Garten-Lounge / Außen-Bar
täglich ab 16 Uhr

(Mo & Di Ruhetag)

Cocktailbar

(nur bei Schlechtwetter geöffnet - ansonsten hat unsere Garten-Lounge bzw. Außen-Bar geöffnet!)

Mi, Do, So: 18:00 - 00:00 Uhr
Fr & Sa: 18:00 - 00:00 Uhr
(Mo & Di Ruhetag)

Nützliche Links

Adresse

Palast Gastronomie GmbH

Schlossplatz 8

6845  Hohenems

Tel. +43 5576 77 888

info@palast.at